Willkommen Wir über uns Geschichte Termine Fotogalerie Archiv Angebote Kontakt Links Impressum Mitgliederbereich

  1907  -   Posaunenchor Emmaus Schwarzenberg-Neuwelt  -   2016

 © 2004 - 2015 Posaunenchor Emaus  1.1.2016


Bericht über unseren am 12.6.1921 veranstalteten Ausflug nach den Greifensteinen


Trotz sehr trüben Wetters waren bereits 5 Uhr 20 Min. früh alle beteiligten Bläser an der Hammereiche eingetroffen. Schnell wurde sich bemüht, der lieben schlummernden Gemeinde noch einen Morgengruß in Gestalt einiger Choräle darzubieten. Nun gings hurtig den Berg hinaus zum Bahnhofe nach Beierfeld. Auf halber Höhe wurden wir von einem tüchtigen Regenwetter schön angefeuchtet. Da war nun die Stimmung der Beteiligten teils murren und teils zuversichtlich, daß der Herr doch noch schönes Wetter schenkt. Vom Beierfelder Bahnhof bliesen wir über den Ort das schöne Lied „Schönster Herr Jesu“. Nach kurzer Bahnfahrt wanderten wir von Elterlein nach Geyer unter schönen Marschweisen bis vor die Kirche. Auf dem Kirchplatz bliesen wir: „Eine feste Burg ist unser Gott“. Anschließend wurde die Kirche mit weit berühmter Glocke besichtigt. Nachdem wir uns etwas gestärkt hatten wanderten wir über Waltershöhe nach den schon weit sichtbaren Greifensteinen und kamen ungefähr 11 Uhr vormittags dort an. Nach einer kleinen Pause, wo sich jeder die Gegend etwas näher besah trugen wir den anwesenden Wandernden einige Stücke vor. Vom Aufstieg bliesen wir den herrlichen Choral: „Christus, der ist mein Leben“. Gegen ½2 Uhr zogen wir wieder weiter nach Lößnitz über Dynamitwerk. Der Weg führte fortwährend durch herrlichen Wald wo wir uns auch einige Male niederließen unter lebhafter Unterhaltung. Von Lößnitz brachte uns der Zug 8.05 Uhr wieder nach Neuwelt.


Den ganzen Tag fiel kein Tropfen Regen mehr. Von dem fröhlichen Verlauf des Tages werden die freudigen Gesichter auf der Photographie Zeugnis ablegen. Vor dem Auseinandergehen bliesen wir noch: „S’ is Feierohmd“.